Essensgeständnisse von Foodbloggerinnen und -bloggern

Die Foodina machte letzte Woche weiter mit den Essensgeständnissen der Foodblogger und ich nehme das Stöckchen gerne auf.

Die meisten meiner Blogleserinnen und Blogleser, werden nicht verstehen, wovon ich rede, da Aldi, Lidl, Rewe und wie sie alle heissen in ihrem Leben zum normalen Tagesablauf gehören. Aber in meinem nicht. Meine Mutter war schon Bioladenbesucherin, als die ersten Bioläden in Deutschland auftauchten und seitdem ich kochen gelernt habe, eigenes Geld verdiene und mich mit meiner Migräne und Ernährungstriggern intensiv auseinandergesetzt habe, kaufe ich zu 90% im Bioladen und bei den Bauern im Siebengebirge oder auch mal im Bergischen Land ein. Des weiteren ist das mein Beitrag zu mehr Fairness im Leben, denn mir ist nicht alleine das „bio“ wichtig, sondern das „fair“ bei den Lebensmitteln. Ich will mir einfach nichts in den Mund schieben für das andere Menschen irgendwo auf der Welt geknechtet und versklavt werden.

Hier sind 10 Dinge, auf die ich bei allem Bewußtsein (leider) doch nicht verzichte:

  1. Weißes, pappiges Toastbrot (sorry, dass weiße aus dem Bioladen ist zu gesund 🙂
  2. Einmal alle 6 Monate McDonalds, weil ich unterwegs bin und …. seufz
  3. Remoulade aus der Tube von Edeka…. fragt nicht, denn es ist schon peinlich genug
  4. Mettbrötchen bei meinem Lieblingsmetzger (nicht bio)
  5. Brühe von Lafer (ich mache Brühe selber, aber eben nicht so viel, wie ich benötigen würde in meinem Leben)
  6. Sauerkraut von Henkel hab ich immer im Schrank stehen, falls der Bioladen kein frisches Sauerkraut hat, wenn es mich danach gelüstet
  7. Ca. 6 Mal im Jahr muss ich mit einer Freundin zu so einem Glutamatchinesen essen gehen. Das ist furchtbar. Aber sie ist meine Freundin…
  8. Beutelsalat (geht halt soooo schnell)
  9. Bin kein großer Eisesser und habe defintiv Eis aus irgendeinem Supermarkt im Gefrierfach, dass dann da auch Jahre überlebt.
  10. Würmchen von Funny Frisch zu jeder EM und WM (ok und CL Finale 🙂

Und nun zehn Dinge, die ich nie im Leben benutzen/machen würde:

  1. Maggi benutzen
  2. Margarine benutzen
  3. Fleisch im Supermarkt (aus dem Sonderangebot) kaufen
  4. Einmal in meinem Leben bei IKEA gegessen … Leute … das ist ekelhaft!
  5. Zu allem Ketchup oder Mayo essen
  6. Tütensuppen
  7. Tütensaucen
  8. Pommes aus einer Tüte 🙁
  9. Billigöl
  10. Billigessig mit dem man lieber putzen sollte

Und ihr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.