Dem Himmel so nah – Banane-Nutella Muffins

2013-05-16 16.49.44

Gestern war ein ganz normaler Tag. Insgesamt war mein Aktivitätslevel etwas höher als im Durchschnitt, aber ohne einen nennenswerten Grund. Bemerkenswert ist höchstens, dass er erhöht war, obwohl hier in Bonn aktuell echt Luft ist. Dicke, schwere, nasse, heisse Lust. So richtig schön für Kopfschmerzen und Migräne.

Es sollte also genau solch ein Tag sein an dem ich das erste beste Muffinrezept erfand: den Banane-Samba Muffin.

Da die Meisten aber nun sagen „Hä? Samba?“, nenne ich ihn natürlich populistisch den Banane-Nutella Muffin, auch wenn ich kein Nutella verwende, sondern Samba, sozusagen das Bionutella.

Hier sind erstmal die „in etwa“ Maßangaben, da es aus dem Kopf entstand und dann je nach Konsistenz noch hier was und da was hinzugefügt wurde, aber damit kann man schon mal anfangen als geübter Koch und für die Anfänger werde ich die Angaben nachziehen, sobald ich den Muffin ein zweites Mal gemacht habe.

Zutaten:

Schüssel 1:

  • 250g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 120g Zucker

Schüssel 2:

  • 3 reife Bananen (schön mit der Gabel zermatschen oder aber in der Moulinette zu Püree mixen)
  • 1 großes Ei
  • 60ml Öl
  • 2 TL Vanille
  • 100g gemahlene Haselnüsse

Zutaten in den 2 Schüssel gut verrühren. Dann die trockenen Zutaten zu den nassen Zutaten geben und mit so wenig Schlägen wie nötig vermischen. (Anmerkung: ich wollte die Bananen mit der Gabel zerdrücken, aber sie waren noch nicht alt genug und deshalb habe ich sie in der Moulinette zu Bananenbrei gemixt. Die Muffins schmecken sehr bananig und für die Konsistenz des Teiges, war das super. Dennoch werde ich beim nächsten Mal etwas mehr Bananenstücke haben wollen. Wenn die Teigkonsistenz dann zu trocken ist, dann werde ich das durch Vanilleyoghurt -natürlich auch aus dem Bioladen- ausgleichen.)

Einen guten Eßlöffel Teig pro Muffinförmchen einfüllen und darauf dann einen Löffel Nutella/Samba (sollte gute Zimmertemperatur haben) geben. Mit einem Metallgrillstäbchen habe ich dann das Nutella etwas sternförmig auseinandergezogen und dann versucht wie im Marmorkuchen etwas unterzurühren.

Dann ab in den Backofen bei 180Grad für 15 Minuten und voila: die besten Muffins der Welt.

2013-05-16 16.28.10

Ein Gedanke zu „Dem Himmel so nah – Banane-Nutella Muffins

  • 3. März 2015 um 12:43
    Permalink

    Die schmecken einfach richtig toll und sind schnell und einfach zubereitet. Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.