Regenschirm Day

In den USA war Regenschirm Day und mir fiel als erstes ein, wie man mir in der Mongolei einmal den Regenschirm klaute. Ich erinnere es deshalb so gut, weil mir in meinem Leben sonst noch nie was geklaut wurde.

Aber 1992 war ich das erste Mal in der Mongolei. Natürlich war ich irgendwann auch mal in der Post, weil ich versuchen wollte Postkarten nach Hause zu schicken und auch ein Telegramm aufgab für meine Eltern, dass ich gut angekommen war.

Zu der Zeit waren Telegramme die einzig verläßliche Art zu kommunizieren, wenn auch nur One Way. Mobilfunk gab es nicht, Telefonleitungen brachen immer zusammen. Fax hatte man privat auch noch nicht und Postkarten oder Briefe verschwanden oder kamen erst nach 4 Wochen an. Telegramme kosteten in der Sovietunion oder der Mongolei quasi nix und so schrieb ich immer kurz meinen Eltern ein Telegramm, wenn ich in der Welt unterwegs war und Ende der 80er und in den 90ern war ich sehr viel in dieser Welt unterwegs 😉

2015_umbrella_flickr
Pic by Thomas Hawk under CC BY-NC 2.0

 

Da stand ich nun an dem hölzernen Postschalter und versuchte deutlich zu machen, dass ich Briefmarken für eine Postkarte benötigte. Es dauerte und dauerte und man steht da, philosophiert innerlich, wie lange es wohl dauert ein paar Briefmarken abzureißen nachdem wir uns darauf verständigt haben, dass es Postkarten nach Europa sind.

In diesem Moment schnellt eine Hand nach vorne, greift meinen Regenschirm, den ich auf dem Schalter abgelegt hatte und der dazugehörige Mann rannte dann auch schon flink raus.

Meine Reaktion ging eher gen Null. Zum Einen weiß ich, dass ich sportlich keine Chance habe. Zum Zweiten war ich verduzt und der Regenschirm nicht wirklich wichtig. Zum Dritten will man aber auch nicht den Platz am Schalter riskieren. Wer mal in der Sovietunion war, der kennt das Schlangenthema 🙂

Daran musste ich also denken, als ich hörte, dass Regenschirmtag ist. An meinen kleinen Knirps, den mir meine Mutter noch zugesteckt hatte, weil es in der Mongolei doch so viel regnen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: