Ich bin keine Ironbloggerin mehr

Diese Woche ist meine letzte Woche als Ironbloggerin. Danke an Sascha Lobo für die Initialzündung auf der re:publica und für Johannes, der die Idee aufnahm und dann in Bonn umsetzte und natürlich auch an Thomas, der die Infrastruktur drumherum für alle bastelt.

Ironblogging war eine schöne Möglichkeit mich etwas regelmäßiger um das Blog zu kümmern, selber Inhalte zu gestalten und mit mehr Bonner Bloggern in Kontakt zu kommen. Letzteres war auch wichtig, da es den Bonner Bloggerstammtisch schon lange nicht mehr gibt. Es fanden sich auch sehr schnell ca. 30 Ironblogger und selten trafen wir uns dann auch mal und tauschten uns aus.

Am Anfang hat mich sehr das Netzwerk in Bonn getrieben. So fing ich eine Liste an mit ca. 150 Blogs und irgendwann übernahm Sascha und hat die Bonner Blogs ins Leben gerufen. Ein Aggregator, der alle mittlerweile 500 Blogs darstellt. Hier muss die Weiterarbeit meiner Meinung nach erfolgen.

Es sollte einen Stammtisch der Bonner Blogger wieder geben und der Bonner Blog Aggregator muss zu einer personalisierbaren Zeitung werden.

Die Ironblogger sind mir zu klein geworden und bilden nur eine kleine und nicht repräsentative Ecke ab.

Deswegen höre ich auf. Meine Kraft steckt primär in Bonn geht essen und der Bonner Netzgemeinde, die ich weiterhin unterstützen will.

Aber manchmal sind Formate einfach am Ende angekommen und für mich ist das bei den Ironbloggern der Fall und so suche ich nach Neuem.

Viel Spaß und wir sehen uns dann beim BarCamp Bonn 😉

 

Ein Gedanke zu „Ich bin keine Ironbloggerin mehr

  • 25. Januar 2015 um 23:06
    Permalink

    Niemand bedauert mehr als ich deinen Ausstieg. Dennoch möchte ich etwas geraderücken: Die Ironblogger haben nicht als erstes Ziel, Blogger einer Stadt zu vernetzen, sondern eine Art Druck für das Befüllen des Blogs aufzubauen. Die Treffen sind nicht Grund, sondern Folge des Ironbloggings, die örtliche Vernetzung demnach ein schöner Nebeneffekt, dem ich auch die Bekanntschaft mit dir verdanke.

    Ich sehe die Idee Ironblogger nicht nur aus naheliegenden Gründen als noch topaktuell an, verstehe aber auch, dass sie dir persönlich nicht mehr weiterhilft. Aber wir sehen uns ja beim BarCamp Bonn. 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: