METRO Kochherausforderung Frühling 2014

Die METRO ruft öfter zu einer Kochherausforderung auf und dieses Mal habe ich mich beworben und wurde genommen. Bei der Kochherausforderung bekommt man einen Warenkorb gestellt und muss alle Zutaten verkochen, darf allerdings auch andere Zutaten hinzukaufen. Gut so, denn sonst wäre nix Gesundes bei rumgekommen. Da ich kein Fischeiweiß vertrage und der Korb diesmal Forelle beinhaltete, bekam ich die vegetarische Variante, die einige TeilnehmerInnen hatten und die sah bei mir wie folgt aus:

Wein, Tee, Oliventortas, Salted Caramel Schokolade, Nudeln, Avocados, weiße Bohnen, Artischoken, Radieschen
Wein, Tee, Oliventortas, Salted Caramel Schokolade, Nudeln, Avocados, weiße Bohnen, Artischoken, Radieschen

Nein, ich war nicht glücklich mit dem Päckchen, denn Radieschen als „Ersatz“ für Forelle zu bekommen… naja … da hätte ich mir was anderes gewünscht. Da ich aber mit meinem Ergebnis zufrieden bin, kann ich eigentlich nicht mehr meckern 🙂 Mit schwebte was mit Radieschensuppe vor und als Nachtisch irgendwas mit Avocado-Schokolade, denn auf dem Bonner Foodcamp letzthin hatte ich von der Küchenmamsell einen tollen Avocado-Schokolade Cupcake probiert und irgendwo ein Teeschäumchen. Aber diese Ideen wurden dann doch noch abgewandelt und es wurde das folgende 3 – Gänge Menü:

  1. Frühlingssalat mit Radieschenvariationen
  2. Pasta e fagioli auf METRO Art
  3. Geschichtetes Avocado-Schokoladen Moussetörtchen

Hier schon mal das Resultat und der Weg dahin wird dann darunter erklärt: 2014_Kochherausforderung_Menü_Collage

Frühlingssalat mit Radieschenvariationen (einfach – ca. 20 Minuten) / Angaben für 1 Person

Zutaten für den Frühlingssalat
Zutaten für den Frühlingssalat
  • 60g Babyspinat waschen und in 1 Schüssel geben
  • 3 Radieschen roh klein schneiden und darunter mengen
  • 1 guten EL Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten
  • 1 Scheibe von den Oliventortas klein mörsern
  • 3 Radieschen in Scheiben schneiden und in dem gekrümelten Oliventortas wenden
  • 1 Orange filettieren
  • Saft der Orange in einem 2. Schälchen auffangen
  • 1 guten EL Senf zu dem Orangensaft geben
  • 2 EL Olivenöl dazugeben und nun noch leicht salzen und alles vermengen
  • Salat und Radieschen bereits auf dem Teller anrichten
  • Orangenfilets darüber legen in der gewünschten Menge

 

Radieschen werden paniert
Radieschen werden paniert
  • Die „Panierten“ Radieschen in HEISSES Olivenöl in eine Pfanne geben und nur 4 Sekunden darin lassen, dass die Panade knusprig wird
  • Die Radieschen aus der Pfanne nehmen und auf ein Küchenkrepp legen
  • Pfeffer (ich habe mich für 6 Körner Tellycherypfeffer entschieden) mörsern und über den Salat streuen
  • Dann auf den Salat legen und nun ebenfalls die beiseite gestellten Pinienkerne darüber geben
  • Zuletzt die Salatsauce in einem Schüsselchen extra servieren oder darüber geben

Frühlingssalat mit Radieschen und Orangenfilets

Pasta e fagioli METRO Art (einfach ca. 25 Minuten) / Angaben für 1 Person

Zutaten, wobei ich die Sahne verwarf und Creme Fraiche nahm
Zutaten, wobei ich die Sahne verwarf und Creme Fraiche nahm
  • 1 Top mit gesalzenem Wasser auf den Herd stellen und das Wasser zum Kochen bringen
  • Währenddessen ca. 200 g (die Hälfte) der Bohnen aus der Dose nehmen und unter dem Wasserhahn spülen und im Sieb zur Seite stellen
  • ca. 5 Artischocken aus dem Glas nehmen und ebenfalls unter dem Wasserhahn abspülen
  • 1 Zwiebel klein schneiden und in Olivenöl in einer Pfanne anbraten
  • Gegen Ende die Bohnen und die Artischocken dazugeben und auch 1 Knoblauchzehe reinpressen
  • Sofort mit ca. 100ml Wein ablöschen und einkochen lassen. Dann nochmals etwas Wein dazugeben, damit man ein wenig Brühe hat für das Gemüse und bitte mit Salz abschmecken und Pfeffer. Ich habe auch hier den Tellycherypfeffer benutzt
Bohnen und Zwiebeln braten vor sich hin
Bohnen und Zwiebeln braten vor sich hin
  • ca. 130g Nudeln in das kochende Wasser geben
  • Jetzt einen kleinen, halben Radicchio schneiden und zur Seite stellen
  • 1 Teebeutel Earl Grey nehmen und stark in wenig Wasser ziehen lassen
  • Jetzt 2 Löffel Creme Fraiche mit 2 EL Tee verrühren und zur Seite stellen
  • Dann 2 Basilikumspitzen in Streifen schneiden und zur Seite stellen
  • Kurz den Radicchio unter die Bohnen und Artischocken heben
  •  Und jetzt muss nur noch angerichtet werden: die Nudeln auf den Teller und einige Löffel des Gemüse mit der Weinsauce dazu geben. Dann den Basilikum für Geschmack und auch die Optik darüber geben und schließlich die Tee-Creme Fraiche noch mit einem kleinen Löffelchen als Deko darüber. Der herbe Tee passt zu dem rustikalen Essen. Es sollte ja eigentlich ein Teeschaum werden, aber ich war so doll hungrig …
  • Unbedingt Parmesan drüber reiben und wer möchte, tut auch schon was in die Sauce

Pasta mit weißen Bohnen

Avocado Mousse / Salted Caramel Mousse Törtchen

  • Ich kann nicht backen oder Desserts machen, aber ich wußte sofort, dass es eine geschichtete Avocado und Schokomousse gibt. In Anlehnung an die Kuechnemamsell und dann auch an den Lars und am Ende wurde es doch alles anders. Egal. Es schmeckt…. GIGANTISCH!

Die folgenden Zutatenangaben sind für 2 Personen (eher mehr) (Mittelschwer und zeitaufwendig) : Zutaten für das Dessert

  • Zuerst mal 2 Ringe nehmen in denen die Sachen später gestapelt werden und in jeden ein zerkrümeltes Oliventartas geben, dass ich ja schon in der Vorspeise als Panade benutzt habe. Dieses Olivig-/rosmarinartige schmeckt super lecker.
  • Dann 3 Eiweiß steif schlagen in Schüssel 1
  • ca. 200ml Sahne steif schlagen in Schüssel 2
  • Und in Schüssel 3 schlagen wir 3 Eigelb mit 2 gut gehäuften EL Puderzucker cremig
  • Als nächstes die 120g Tafel salted caramel von Lindt schmelzen
Schokomousse in the making
Schokomousse in the making
  • 2/3 der geschlagenen Sahne nun unter das Eigelb mit Puderzucker heben. Danach die geschmolzene Schokolade in kleinen Mengen langsam unterschlagen. Die Sahne wird warscheinlich wieder zusammenfallen je nach dem wie geübt ihr seid. Ich hab noch ca. 1/3 des Eischnee untergerührt und dann 3 TL Agar Agar (Biogelatine) rein.
  • Ab in den Kühlschrank mit Schüssel 3
  • Dann habe ich das Avocadofleisch von 1 Avocado in der Moulinette zerkleinert und sofort einigen Zitronensaft (1-2 EL) drüber geträufelt
  • Nun viel Puderzucker dran. Ich habe 2 gehäufte EL genommen, aber es hätten 3 sein dürfen
  • Als nächstes noch 1 guter TL Vanillemark
  • Dann das restliche Eischnee und Sahne unterheben und ebenfalls ab in den Kühlschrank

Mangomatsche

  • Die Mangocreme habe ich gemacht, weil sie farblich so toll passt und geschmacklich auch, wie ich dann beim Verzehren feststellen durfte
  • 1 Mango schälen und das Fleisch dann in die Moulinette. Jetzt mal wieder die berühmten 2 Löffel Puderzucker dran und dann YEAH Weißwein. Die Mangosauce sollte nicht flüssig werden, sondern eine schöne Breikonsistenz behalten. Macht also mal nach Gefühl 🙂
  • Und dann wieder ab in den Kühlschrank
  • Erst weitermachen, wenn die Schokomousse ganz fest ist! Ich wollte noch Kakao in die Schokomousse gemacht haben, damit sie schön dunkelbraun wird, aber ich fand keinen Kakao mehr im Schrank 🙁
  • Dann in den Ring eine Schicht Avocado, 1 Schicht Schoko und dann wieder eine Schicht Avocadocreme
  • Neben dem Moussetörtchen nun optisch austoben und wilde Designs mit der Mangosauce üben oder noch 3 schöne rote Himbeeren daneben stellen, wie ich es machte.
  • Die Mangosauce habe ich danach eh komplett aus dem Topf gelöffelt, weil einfach und geil 🙂
  • FERTIG. Ihr seid gut

Mousse geschichtet aus Avocado und Saled caramel Schokolade Von oben Dafür, dass ich besser im Kritisieren von Essen bin als im Kochen, bin ich mit mir sehr zufrieden. Fotografieren kann ich halt nicht. Das liegt nicht am Smartphone, sondern daran, dass ich für Design und Deko und sowas schlichtweg kein Gefühl habe.   Danke schon mal an die METRO. Im Nachhinein hat es dann doch mehr Spaß gemacht, als ich im ersten Moment beim Anblick der Tüte dachte.

7 Gedanken zu „METRO Kochherausforderung Frühling 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: