Frikadelle im Kürbis oder Bekenntnisse eines Genies

Kennt ihr das? Ihr sitzt zuhause. Habt verschiedene Mahlzeiten geplant.

Während der Tee zieht und ihr grübelt und den Kühlschrank schaut, bewegen sich eure Beine selbstständig zum Kühlschrank, holen Lebensmittel raus und dann sitzt ihr wieder an dem Tisch in der Küche und schaut auf die Lebensmittel und wisst: es wird anders als geplant.

2012-12-10 13.06.42

Plötzlich hatte ich die Idee den Minikürbis, den ich ja eigentlich nur gekauft habe, weil er so süß klein war, zu füllen. Schwuppdiwupp habe ich Frikadellenmasse gemacht und den Kürbis ausgehölt. In den Kürbis passen ca. 1 1/2 Frikadellen.

Den Kürbis habe ich nun für 10 Minuten bei 180 Grad in den Backofen gestellt und vorher Innen gesalzen.

2012-12-10 13.17.58

Jetzt die Frikadellenmasse rein und denkt dran: Frikadelle immer etwas mehr würzen. Diese Masse habe ich dann 30 Minuten im Ofen bei 160 Grad reingestellt. Und es war wirklich alles super weich. Hätten für mich sogar 5 Minuten weniger sein können, wie ich nun weiss.

2012-12-10 13.42.46

Guten Appetit.

2012-12-10 14.30.53

1 Kommentar zu Frikadelle im Kürbis oder Bekenntnisse eines Genies

  1. Spontane Experimente machen wirklich Spaß, vor allem wenn sie auch noch gut schmecken
    Sieht wirklich lecker aus (:
    Erinnert mich ein wenig an gefüllte Paprika.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: