Der Tag der Naschwerdung

Ich bin eine dicke Frau und man sollte meinen, dass ich schon viel in meinem Leben genascht habe.

Jein. Ich habe schon viel Süßes gegessen, aber das Reinstopfen von Kalorien, hat nix mit dem bewußten Naschen zu tun.

Naschen ist für mich ein Bild von Genuß. Sich Zeit nehmen. Dem Druck kurz widerstehen. Und das ist das, was ich beim Essen gelernt habe. Ich esse mit großer Lust, wenn ich auf Köche treffe, die mir durch ihre Kreationen vermitteln, dass sie Spaß haben an ihrem Job und Visionen für ihre Arbeit, die sie mir übermitteln wollen. Oder wenn ich selber koche und ausprobiere in meiner großen, schönen Küche.

2013-10-26_Hoomygumb_SweetupAuf der #webcon2013 gab es nun ein #Sweetup bei dem @hoomygumb uns von dem Konzept „Gemeinsam Naschen“ erzählte. (Christian war krank.) Organisatoren und / oder TeilnehmerInnen bringen ihre Lieblingssüßigkeiten für alle mit und gemeinsam wird dann genascht und auch Feedback an die Hersteller gegeben.

Was für eine Wohltat. Gemeinsam genießen und das auch noch bei Süßigkeiten und niemand erzählt was von Blutfetten, Blutzucker und „Wir werden alle sterben“ oder plant schon den nächsten 30km Marsch um die bösen Kalorien abzubauen. Danke dafür.

Entspanntes Naschen und dabei netzwerken und Menschen kennenlernen, die sich gut tun und Pausen machen.

Hoomygumb erzählte, dass ein Lakritz mit Schokolade und Mango ummantelt von Lakrids ihn so richtig angefixt hatte und seine Leidenschaft übertrug sich auf mich. Zurück zuhause kreiste ich immer wieder um die Homepage von Lakrids und irgendwann drückte ich dann auf „absenden“ und die gute Lakritze war bestellt.

Gestern kamen dann parallel die Lakritze und endlich auch mein neuer Epresso (von The Green Cup) und so hiess es erstmal: Pause machen. Bewußt Pause machen. Hinsetzen. Musik anstellen. Genießen. Aus dem Fenster schauen.

2013-11-07_Have a break_Lakrids and espresso

Danke für diese kleinen Momente, die ich seit dem Aachener Sweetup mir bewußt setze und unendlich genieße.

Ein Gedanke zu „Der Tag der Naschwerdung

  • 8. November 2013 um 12:43
    Permalink

    Danke für die schönen Worte und nochmals vielen Dank für das Twittern während der Session. Angefixt wurde ich nicht von Lakrids B, sondern von LOVE (http://hoomygumb.com/?p=3852), das du momentan wohl nirgends erwerben kannst, denn Love ist einen Sonderedition zum Valentinstag. Ich werde aber an dich denken, wenn ich es irgendwo finde, denn leider sind meine privaten Bestände auch aufgebraucht. 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.