Gefüllte, runde Zuccini

Als ich im Bioladen die runden Zuccinis sah, habe ich spontan meinen Kochplan umgeworfen und die kleinen, dicken Dinger eingepackt und gefüllte Zuccini gemacht.
Den Deckel abschneiden und dann mit einem Eisportionierer oder einem Melonenstecher aushöhlen. Am Boden auch noch ein Stück abschneiden, damit eine glatte Standfläche entsteht.

Ich habe die Zuccini dann in der Pfanne schon einmal ein bißchen angebraten (weiss nicht, ob man das muss, habs aber gemacht).

Gefüllt wurde die Zuccini mit folgendem:

  • ein wenig Zuccini aus der Füllung
  • 1/2 Karotte
  • eine gute Messerspitze Sambal Ölek
  • 3 Stengel glatte Petersilie
  • 2 Stengel Minze
  • 1 Tomate
  • 2 Tl Tomatenmark
  • Salz
  • Käse (Gruyzer, ich hab einen ähnlichen Käse genommen aus Österreich: Kaiser)
  • 1/2 kleiner Fenchel
  • ca. 3cm Lauch (weisses Ende)
  • 1 große Knoblauchzehe
  • etwas Ingwer
  • guter TL Kreuzkümmel
  • Reis

Arbeitsschritte:
1. Wasser zum Kochen bringen mit Gemüsebrühe und Reis hineingeben und gar kochen
2. Während der Reis kocht, folgendes Gemüse sehr klein schnippeln: etwas Zuccini aus der Füllung, 1/2 Karotte, 1/2 kleiner Fenchel, Lauch, Knoblauch, Ingwer und die geschälte Tomate (kann man mit einem guten Gemüseschäler einfach schälen)
3. Olivenöl erhitzen4. Gemüse scharf anbraten und dann Tomatenmark dazugeben, sowie Salz, Kreuzkümmel und Sambal Ölek
5. Den Reis mit etwas Restbrühe zu dem Gemüse geben.
6. Einen Schuß Weisswein dazugeben oder Zitrone
7. Abschmecken und wenn es gut ist, dann die kleingeschnittene Minze und Petersilie dazugeben, sowie den klein gewürfelten Salat

Füllung sollte kaum noch Flüssigkeit haben, wenn man sie in die Zuccini gibt. Zuccini füllen, Deckel drauf und in den Ofen bei 180 Grad für 30 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.