Kategorie: Bonn & around

2016 war toll, aber wir werden uns neu erfinden #bcbn16

Was auf der re:publica 2014 seinen Anfang fand, gipfelte nun im 2. BarCamp in Bonn, dass Johannes, Sascha und ich organisierten. BarCamp heisst: die Organisatoren stellen einen Rahmen, aber kein Programm. Das Programm bringen die Teilnehmer mit. Morgens in der ersten Session (Veranstaltungspunkt) kann jeder, der etwas präsentieren oder diskutieren möchte, kurz 2 Sätze dazu […]

Twittern beim Beethoven Open Air

Seit einigen Jahren bereits organisieren unsere Beethoven Verantwortlichen immer pünktlich zur Beethovenwoche das sogenannte Tweetup #befespark (BEethovenFEst und SPARKasse). Per Twitter werden ca. 20 Aktive aufgerufen sich zu melden um live aus der Open Air Übertragung zu berichten per Kurznachrichtendienst Twitter. Während also die einen muckelig in der Beethovenhalle sitzen, setzen sich die anderem dem […]

Das 1. Bonner BarCamp

Mai 2014. Bierbank auf der re:publica 2014. Johannes zu Karin: Was hältst du von einem BarCamp in Bonn? Karin: Ach ja …kann man machen. <Pause> Karin: wer organisierts? Johannes: Du. Und ich. Karin: Ok, wenn der Sascha noch mitmacht, können wir ja mal drüber reden.   Das aus diesem eher emotionslosen Kurzgespräch in der schwachen […]

Digitale Stadtentwicklung

Letzte Woche war ich im forum internationale wissenschaft, die eingeladen hatten zu einer Gesprächsrunde über Digitale Stadtentwicklung. Bonn, Digitales … da musste ich hin. Ich bin eine dieser passionierten Autofahrerinnen, habe aber deswegen nicht mein Denkvermögen abgegeben und mache mir das ein oder andere Mal Gedanken über die Zukunft des Auto fahrens. Sind wir bereit für […]

Das 2. Bonner Pecha Kucha – nix gelernt

Freitag, 20:20 Uhr. Das zweite Pecha Kucha* in Bonn geht los und zum Glück haben die Veranstalter wieder das Basecamp Bonn genommen. Eine Traumlocation für dieses Format! Die große Halle mit den bunten Wohnwägen, den Stühlen dazwischen, der Bühne… das macht einfach große Laune, wenn man hier sitzt.  (*Pecha Kucha ist ein Format bei dem […]

Die Kohlmeise und die Melisse

Im letzten Jahr habe ich Minze und Melisse in Balkonkästen und einen Blumentopf gepflanzt, was bestimmt zu Kopfschütteln bei den wissenden Gärtnern führt. Melisse und Minze treiben so unglaublich aus, dass eigentlich alles außer einer riesigen Wiese diese Pflanzen total einengt. Ich hatte also einen sehr buschigen Blumenkasten, der nicht mehr zu sehen war. Und […]

Mein Balkon in KW17 2014

Meine Begeisterung für Gartenarbeit hält sich enorm in Grenzen. Also praktisch. Theoretisch finde ich das spitze. Mein Balkon in der neuen Wohnung geht nun ins 3. Jahr und ich bin nach wie vor Herrin der Dinge und entwickle viel weiter. In Jahr 1 habe ich einfach irgendwas angepflanzt, hauptsache keine hochgezüchteten Pflanzen, die keinen Nektar mehr […]

Was wir Bonner so machen

Wie immer, wenn eine Sau durch die Timeline getrieben wird, lasse ich sie links liegen und beachte sie nicht. Ein Reflex von mir, den ich trotz erwachsen sein immer noch nicht abstellen konnte. Aber weil mir klar war, dass die Sau keine Sau ist, sondern 100% wirklich interessant oder zumindest nett, habe ich mir natürlich […]

„Neuland“ im Bonner Amtsgericht

Heute war es mal wieder so weit. Ich bin erneut aus der evangelischen Kirche ausgetreten. In Deutschland sind Staat und Kirche ja gefühlt eins und somit muss ich persönlich mit Ausweis auf dem Amtsgericht erscheinen. Steuerlich wirksam wird der Austritt ab dem 01.04.2014. Ja, der Staat treibt die Kirchensteuer ein. Für mich einfach unglaublich, wie […]

Flieg Drohne, flieg

Amazon kündigt an, dass sie Bestellungen mit Drohnen in der Zukunft ausliefern wollen, damit der Kunde nicht länger als30 Minuten wartet. Ich liebe Jeff Bezos für seine Visionen*. Er träumt von einem Bestellvorgang der nicht länger als 1 Klick ist und Standardbestellungen sollen binnen 30 Minuten ausgeliefert werden. Das fand ich vor vielen Jahren durchgeknallt. […]

Spieglein, Spieglein… wer ist die Älteste?

Wußtet ihr, dass 13 Städte in Deutschland untereinander konkurieren, wer von ihnen die Älteste ist? Es gibt deshalb keine amtliche Anerkennung, weil man sich noch nicht darauf einigen konnte, was denn nun genau die Kriterien für eine Stadt und was für eine Siedlung sind und zählt ein festes Heerlager schon als Stadt oder Siedlung oder […]

Bonn von BonnerInnen beschrieben

Die erste Blogparade ist vorbei in der ich darum bat einmal zu schreiben, was für euch Bonn ausmacht. Fast zeitgleich veröffentlichte die FAZ diesen Artikel über Bonn, wo der aktuelle Boom in der Bundesstadt beschrieben wird und was Bonn attraktiv macht für Arbeitnehmer. Ein Artikel, der nett* geschrieben ist, keine Neuigkeiten oder Highlights offenbart und […]

Gewinner Bonner Blogparade #bnbp13

Das war sie nun die 1. Bonner Blogparade und es wurden 14 Artikel eingereicht, die alle eine andere Geschichte erzählen und doch, meiner Meinung nach, auch alle einen Tenor haben: die Liebe auf den zweiten Blick bzw. die Rechtfertigung, die man als (Neu-)BonnerIn dauernd auf der Zunge hat. Wir wissen ja, dass wir „Bundesstadt ohne […]

Das Ländchen Bonn

Ich liebe Bonn so sehr, weil ich kein Großstadtkind bin und auch nicht das Landleben als die Erfüllung meiner Träume sehe. Bonn ist nicht Stadt und nicht Land und damit wunderbar und perfekt für mich. Als ich herzog, war es Die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und hatte 230.000 Einwohner. Heute ist es nicht mehr Hauptstadt, […]

Bonner Blogparade #bnbp13

Vor 24 Jahren bin ich nach Bonn in die Altstadt gezogen um mein Studium der Sprach- und Kulturwissenschaften Zentralasiens aufzunehmen, die ihre Räumlichkeiten oben im Koblenzer Tor hatten. Den Studiengang gibt es nicht mehr und mit zunehmendem Alter hat sich meine Wohngegend verändert und ich bin nun in meinem Traumviertel in Niederholtorf heimisch. Auch wenn […]

Das Bonner Stadthaus oder jede Stadt hat ihre Kaugummistraße

1978 wurde das Stadthaus Bonn als Sitz der öffentlichen Verwaltung in Betrieb genommen und hat seitdem allen Renovierungsversuchen widerstanden (behaupten böse Zungen!). Ein neuer Verwaltungssitz war notwendig geworden nachdem Beuel, Bad Godesberg und Duisdorf in meinem Geburtsjahr 1969 eingemeindet worden waren und so fingen nach dem Gewinn des Architektenwettbewerbs durch  Heinle, Wischer & Partner, die Bauarbeiten im Jahre […]

Nächste Seite »